Ich liebe Flohmärkte!

.. und besonders den einen bei uns um die Ecke, wo das ganze Dorf einmal im Jahr mobil macht, um zu verkaufen, was das Zeug hält. Jeden ersten Sonntag im Juni stehe ich freiwillig so früh auf, dass ich bereits mit den ersten Schnäppchenjägern vor Ort bin. Dieses Jahr haben meine Freundin und ich es von 7h morgens bis 14h nachmittags ausgehalten. So lange brauchten wir auch, um alles gesehen zu haben!

Flohmarkt Kiste

Neben diversen Klamotteneinkäufen für mich selbst und die Kinder habe ich zwei richtig schöne Dinge für mein entstehendes Gewerbe gefunden. Ein paar meiner Färbungen habe ich testweise mal darin drapiert. Meine Etikettenlösung ist noch im Notnagelstadium – ich muss mich mal auf die Suche nach etwas Hübscherem als Grundstock machen.

Vor allem über die Holzkiste mit den Griffen freue ich mich sehr. Die ist perfekt, um darin im Blumenladen meiner Freundin gefärbte Garne zu präsentieren. Wenn ihr das Ding im Weg steht, kann sie es einfach woanders hin stellen, und dekorativ ist es auch. Man muss ja seine Helferlein bei Laune halten 🙂

Grün grün grün? … nein, petrol, petrol, petrol!

Petrol ist ja eine der „In“-Farben, die ich wirklich sehr mag. Im Gegensatz zu der 80er Jahre Neonfarben-Neuauflage, die mich letztens rückwärts wieder aus einem Klamottenladen hat herausfallen lassen. Schauderhaft. Aber ich schweife ab.

Petrol:Flieder

Meine gestrige Färbung stand unter dem Motto „wie bekomme ich ein schönes Petrol gefärbt“. Die Farbnuance, die ich gestern gefärbt habe, gefällt mir sehr gut. Ich werde aber bestimmt noch mit weiteren Petrol-Abstufungen experimentieren.

Ein bisschen Falkland/Nylon Kammzug ist mir auch noch aus dem Kessel gehüpft. Der hat beim Trocknen in der Sonne so richtig geglitzert!

Foto 4

Ich habe auch Sockengarn zum Färben bestellt, das einen leichten Glitzeranteil hat. Ob das wohl auch so gut herauskommen wird? Vielleicht, wenn man seine besockten Füße dann brav hochhält, damit sie viel Sonne abbekommen? 🙂

Mein Teststrang I

20130530-124619.jpg

20130530-124711.jpg

Bevor ich Garne auf Strickerinnen loslasse, werde ich aus den verschiedenen Garnqualitäten Testsocken und sonstige Probeobjekte anfertigen. Damit kann dann verglichen werden, und ich kann auch die versprochenen Wascheigenschaften bewusster überprüfen.

Dieser Strang wird mein erstes Testgarn 🙂 Ich mag die Farbkombination, und bin auch gespannt darauf, wie sich die bewusst unregelmäßig gesättigte Färbung der einzelnen Farbpartien im Strickbild macht. Strang zwei habe ich komplett durchgefärbt, der ist aber fotoscheu gewesen 😉

Meine Finger sind schon ganz bunt…

Foto

.. ich sollte jetzt doch mal über die Anschaffung von Einweghandschuhen nachdenken!

Meine neue Digitalwaage ist heute angekommen. Damit geht dann das Farbrezepterstellen noch viel besser als vorher. Meine alte Waage war einfach zu ungenau, und ich musste in Teelöffeln oder anderen WischiWaschi-Maßeinheiten abmessen. Des Tests wegen musste ich natürlich, obwohl ich gar nicht genug Zeit für ausgiebiges Panschen hatte, wenigstens mal zwei Teststränge Sockengarn färben.

Ergebnis: Bunte Finger und buntes Garn – wenn ich dieser Tage etwas mehr gefärbt habe, werde ich ein paar Ausschnittsbilder zeigen, um die Zeit zu überbrücken, bis ich einen guten Schwung zum Verkauf nach den Sommerferien zusammenhabe.

Bis dahin vertröste ich alle, die sich bereits jetzt schon zufällig mit Kaufabsichten auf diese Homepage verirren, auf Ende August.

Ich erwarte zwar keinen Ansturm, aber es wäre ja blödsinnig, für ein bisschen Kleckerkram die Werbetrommel zu rühren 🙂

Der Wollkessel fängt langsam an zu blubbern

IMG_4664

Bald ist es soweit. Gestern ging es zum Rathaus, um das Gewerbe anzumelden. Ich reihe mich also ein in die inzwischen nicht wenigen unter uns Spinnerten, die ihr Hobby ein wenig zum Beruf machen wollen – einfach, weil es Spaß macht!

Damit es spaßig bleibt, werde ich langsam beginnen und über die nächsten Wochen erst einmal ein wenig in die Vorproduktion gehen.

Nach den Sommerferien, die in Niedersachsen dieses Jahr irre früh sind und daher bereits Anfang August vorüber, soll es dann auch etwas zu erwerben geben aus dem Wollkessel. Spinnfasern zum Kuscheln und natürlich zum Verspinnen werden hier bald aus dem Kessel hüpfen!